perfekte Badreinigung

abflussrohr mit hahn

Das der Hausputz für die meisten Menschen nicht gerade zu den   Lieblingsbeschäftigungen gehört, wissen viele aus eigener Erfahrung.   Aber auch wenn der Hausputz noch so langweilig ist, gemacht werden muss   er ja trotzdem. Lästig ist für viele vor allem die Badreinigung. Denn   gerade das Bad verlangt was das Putzen angeht oft viel Zeitaufwand.   Überall lagern sich Kalk und andere Ablagerungen an Armaturen und   Fließen ab. Mit den richtigen Putzmitteln und Badreinigern lässt sich   das Bad spielend einfach und ohne viel Aufwand reinigen. Damit das   schöne und saubere Bad auch möglichst lange so bleibt, sollte man   besonders auf die Auswahl des Badreinigers achten. So kann man sich beim   putzen zwischen den Badreinigern entscheiden die man in jedem   Supermarkt und Drogerie bekommt oder man greift auf die traditionellen Hausmethoden   zurück, mit denen auch schon die Oma ihr Bad blitze blank bekommen hat.

abflussrohr mit hahn

Dabei haben beide Varianten je nach Anwendung ihre Vor- und Nachteile.   Die meisten Haushalte in Deutschland verwenden die üblichen Reiniger  die  speziell für die Reinigung des Bades entwickelt wurden. Reiniger  wie  zum Beispiel Bref oder Viss, sind vor allem durch ihre einfache   Anwendung sehr beliebt, da die meisten Produkte direkt in einer   Sprühflasche verkauft werden. So lässt dich der Reiniger leicht und   regelmäßig auf Fließen und Armaturen im Bad verteilen. Ein weitere   Vorteil der meisten Reiniger ist zudem das sie oft multifunktional sind.   Man braucht also nicht extra einen Reiniger zur Beseitigung von Kalk und andere Reiniger für andere Ablagerungen.

Zudem haben die Badreiniger   oft ein gutes Preis-Leistungsverhältnis. Ein ganz besonderer Trend in   Bezug auf Badreiniger liegt in der Verwendung von Nano Partikeln fürs   Bad. Durch die Anwendung von Produkten mit Nano Partikeln werden die   Flächen des Bades nach dem Putzen versiegelt und somit die Oberfläche   geschützt. Dadurch bleiben Oberflächen länger sauber, da Schmutz und   Wasser sozusagen an der Oberfläche abprallen und diese sich nicht dort   absetzen können. Das hat zur Folge das Bäder nicht so oft geputzt werden   müssen, was nicht nur Zeit sondern auch jede Menge Putzmittel spart.   Wer von den herkömmlichen Badreinigern nichts hält, der kann auch auf   zahlreiche Hausmittelchen zurückgreifen. So kann man Kalk und Ablagerungen zum Beispiel mit Essigessenz oder oder Orangen- und   Zitronenschalen den Kampf ansagen.